Bettwäsche Matilda

Diese Bettwäsche hat einen Hotelverschluss. Was ein Hotelverschluss ist, erfährst Du in unserem Nählexikon.

Naehanleitung Bettwaesche Matilda

Du benötigst:

  • 2 anschmiegsame Baumwollstoffe, gewaschen (Tipp: generell eignet sich Jersey aus Baumwolle sehr gut für Bettwäsche, aber wenn Du Anfänger bist, dann nimm besser eine 'normale' Webware, da diese leichter zu verarbeiten ist)
  • passendes Nähgarn
  • Deine Nähmaschine, Schneiderkreide, Stoffschere, Maßband oder Lineal, Stecknadeln, Bügeleisen, evt. Borte
Nahtzugabe

Bettbezug 135 x 200 cm:

1. Schneide 3 Stoffstücke mit den folgenden Maßen zu:

Stoff 1: 135 cm x 200 cm

Stoff 2: 135 cm x 180cm

Stoff 2: 135 cm x 70 cm

Naehskizze

Beim Zuschneiden großer Stoffe benutze ich neben einem normalen Maßband auch gerne ein großes Patchworklineal.

2. An beiden Rückseitenteilen (Stoff 2) musst Du nun den Saum an jeweils einer Seite doppelt einschlagen. Dafür faltest Du den Saum zunächst 1 cm von rechts auf die linke Seite und steckst ihn mit Stecknadeln fest.

Saum
Saum abnaehen

Dann bügelst Du den Saum glatt (Stecknadeln nach und nach entfernen) und schlägst den Saum noch einmal um ca. 1,5 cm um und wiederholst den Vorgang. Dann nähe den Saum mit einem einfachen Steppstich fest, am Anfang und Ende der Naht das Verriegeln nicht vergessen!

3. Wenn Du Deine Vorderseite noch verzieren möchtest, dann stecke Deine Borte auf der rechten Stoffseite mit Stecknadeln fest und nähe sie mit einem passenden Nähgarn an.

Gerade auf einer großen Fläche wie einem Bettbezug kann eine solche Unterbrechung schön aussehen, aber das ist natürlich Geschmackssache und auch vom Muster des Stoffes abhängig.

Borte annaehen

4. Nun wird schon zusammengenäht. Lege dafür die Stoffseiten rechts auf rechts aufeinander. Zuerst das Vorderteil nach unten, darauf dann das obere, größere Rückseitenteil und ganz nach oben das untere, kleinere Rückseitenteil.

Die Kanten liegen genau aufeinander und die beiden Rückseitenteile überlappen sich. Stecke die Seiten mit Stecknadeln und nähe mit 1,5 cm Nahtzugabe die Stoffteile zusammen.

Das Ganze wird mit einer durchgehenden Naht genäht. An den Ecken lässt Du die Nadel im Stoff versenkt und hebst den Nähfuß. Dann drehst Du den Stoff um 90°, senkst den Nähfuß wieder und nähst weiter. Am Anfang und Ende verriegeln.

5. Jetzt kannst Du den Bettbezug auf rechts drehen und fertig!

Kissenbezüge 80 x 40 (und 40 x 40):

1. Hier schneidest Du jeweils 3 Stoffstücke mit folgenden Maßen zu:

  • Stoff 1: 80 cm x 40 cm (40 x40)
  • Stoff 2: 70 cm x 40cm (35 x 40)
  • Stoff 2: 30 cm x 40 cm (20 x 40)

2. Die weiteren Schritte sind nun identisch mit denen des Bettbezuges. Das Kissen in Größe 80 x 40 habe ich noch zusätzlich mit einem Stehsaum versehen. Falls ihr das auch machen wollt, dann berücksichtigt rundherum noch einmal zusätzlich 3- 4 cm.

Viel Spaß beim Nähen!