Nähmaschine kaufen – das solltest Du unbedingt beachten

Als Näheinsteiger ist man schnell überwältigt von dem riesigen Angebot an verschiedensten Nähmaschinen. In diesem Artikel erfährst Du alles über die wichtigsten Aspekte beim Nähmaschine kaufen und wir stellen die unterschiedlichen Nähmaschinentypen vor.

Es macht unwahrscheinlich viel Spaß mit einer Nähmaschine zu nähen, die mit sinnvollen Programmen und Funktionen ausgestattet ist und die eine gute Qualität und Verarbeitung aufweist. Gerade Nähanfänger sollten eine Nähmaschine kaufen, die sie leicht bedienen können und dessen Funktionsumfang schnell klar wird. Ansonsten ist man als Näheinsteiger schnell frustriert und verliert den Spaß am Nähen.

Mehr Funktionen und viele Dekostiche machen die Nähmaschinen auch teurer, aber oft benötigt man all diese Funktionen gar nicht. Daher solltest Du gut überlegen, welche Ausstattung Deine neue Nähmaschine haben soll.​

Erfahrene Hobbynäher wissen bereits, welche Programme und Funktionen benötigt werden, wenn sie eine neue Nähmaschine kaufen. Wenn Du viel und gerne mit einer Nähmaschine nähst, Deine Kinder des Öfteren einen Flicken auf ihre kaputte Kleidung benötigen, usw., dann ist Dir anzuraten in eine funktionell, technisch einwandfreie Nähmaschine zu investieren, die locker mit einer Industrie-Nähmaschine mithalten kann. Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob Du aus leidenschaft oder professionell mit einer Nähmaschine nähst.

Nachfolgend wird für jeden, der gerne mit einer Nähmaschine näht, ein fast selbsterklärender Ratgeberartikel zu allen Fragen eines Nähmaschinenkaufs beantwortet.

Worauf solltest Du beim Nähmaschine kaufen achten?

Egal ob Du Nähanfänger, Hobbyschneider oder Berufsschneider bist, wenn Du eine Nähmaschine kaufen magst, solltest Du auf beste Qualität namhafter Hersteller setzen. Außerdem bieten Dir diese Nähmaschinen viele verschiedene Programme, Funktionen und ausreichend Zubehör, damit Du schnell und einfach mit ein paar Nähstichen das textile Gewebe "bändigst".

Bei der Auswahl Deiner Modelle, stelle Dir zunächst die Frage, welche Stoffe Du überwiegend bearbeitest? Hast Du Kinder, die immer wieder einen Flicken auf ihrer durchlöcherten Bekleidung benötigen oder ist das Löcher stopfen bei Euch ein leidiges Thema? Diese und andere Fragen, auf die hier im Ratgeber näher eingegangen wird, solltest Du Dir überlegen, bevor Du eine Nähmaschine kaufen gehst.

Nachfolgend findest Du eine kurze Begriffserklärungsliste, um die perfekte Nähmaschine kaufen zu können!​

Einfache Bedienbarkeit

Nähmaschinenhersteller deklarieren auf ihren Maschinen zum Beispiel "Einfache Bedienbarkeit", um Kunden, während sie eine Nähmaschine kaufen, auf die einfachste Ausführung zu verweisen, was oftmals bei Nähanfängern sehr gut ankommt. Neben einer einfachen Stichauswahl, die beispielsweise über einen einfachen Drehregler zu steuern ist, wird auch das Einfädeln zum Kinderspiel.

Beim Einfädeln erhältst Du Unterstützung durch einen automatischen Einzug, der Dir das mühevolle einfädeln abnimmt. Zur Liste der einfachen Bedienbarkeit gehören in der heutigen Zeit eine 4-Stufen-Knopflochautomatik, ein Nählicht und ein Rückwärtsgang. Eine Nähmaschine kaufen, mit diesen Grundfunktionen, gehört stets zu einer guten Basisausstattung​.

Nähprogramme

Mit den äußerst praktischen Nähprogrammen Deiner neuen Nähmaschine, erhältst Du die Möglichkeit, variable Stiche und Stichlängen einzustellen, Einstellungen für Knopflöcher auszuwählen, usw..

Wenn Du bei Deinem Nähmaschine Kaufen Erlebnis auf eine Nähmaschine mit hunderten Programmen, die Dir zu Auswahl stehen konfrontiert wirst und sie Dich anspricht, achte darauf, wenn Du diese Nähmaschine kaufen möchtest, auf eine verständliche Ausführbarkeit der Programme. Ein Zick-Zack könnte nämlich auch eine andere Stichform darstellen​.

Garantiezeit

Wenn Du eine Nähmaschine kaufen solltest, beachte die Herstellergarantie, die besagt, wie lange der Nähmaschinenhersteller kostenlos Werksreperaturen anbietet. In dieser Garantiezeit, die in der Regel von den Herstellern über 3 Jahre gilt, kannst Du eventuelle Mängel so oft reklamieren in dieser Zeit, wie es notwendig ist.

Mit einer Garantiezeit bist Du, selbst wenn Du eine Nähmaschine kaufen solltest, die eigentlich Dein Budget gesprengt hat, immer auf der sicheren Seite. Wobei bei sehr hochpreisigen Nähmaschinen eigentlich kein geltend machen eines Garantieanspruchs nötig sein sollte.​

Transport/ Gewicht

Das durchschnittliche Gewicht einer tragbaren hochwertigen Nähmaschine beträgt 6 kg. Solltest Du eine Nähmaschine kaufen, die Dir zu schwer erscheint, weil Du sie sehr oft transportieren musst, tausche Sie im Handel einfach gegen ein leichteres Modell des gleichen Herstellers um.

Das dürfte sich bei den meisten Händlern problemlos gestalten. Bevor Du eine Nähmaschine kaufst, teste an einem Produkt Deiner Wahl einfach aus, wie schwer eigentlich 6 Kilogramm sind. Die meisten Nähmaschinen sind optimal mit einem stabilen Handgriff transportabel ausgelegt, zudem recht handlich.​

Nähmaschinenlicht

Ein Nähmaschinenlicht hilft Dir bei schlechtem Umgebungslicht Deine Nähstiche sauber auf der textilen Oberfläche auszuführen. Die meisten Nähmaschinen beinhalten bereits ein helles LED Licht. Wenn Du also eine Nähmaschine kaufen solltest, empfiehlt es sich darauf Wert zu legen, dass Deine neue Nähmaschine mit integrierter Beleuchtung ausgestattet ist.

Du ärgerst Dich, wenn Du bereits eine Nähmaschine kaufen warst und feststellst, dass schlechte Lichtverhältnis Deine mühevolle Näharbeit zu nichte machen. Das integrierte Nähmaschinenlicht ist extra für Näharbeiten mit diesen Maschinen ausgeleget.

Lautstärke

Mit der Lautstärke einer Nähmaschine musst Du zurechtkommen, in der Zeit, die Du an Deinem Nähtisch verbringst. Aber solltest Du Kinder haben, wirst Du Dich über den gleichmäßigen Nähklang Deiner neuen Nähmaschine, nachdem Du eine Nähmaschine kaufen warst, bestimmt freuen. Bei den Markenmodellen im höher gelegenen Preissegment, kannst Du eine Nähmaschine kaufen, ohne Sorge um die Lautstärke.

Diese Hersteller legen großen Wert auf komfortable Bedienung ihrer Nähmaschinen, nebst geräuscharmen Antrieb für ihre Kunden. Anhand der Herstellerangabe kannst Du aber sehr leicht erkennen, ob es sich bei den Nähmaschinenmodellen um laute oder leise Maschinen handelt. Selbst wenn Du online eine Nähmaschine kaufen solltest.​

Knopflochprogramme

Du kannst eine Nähmaschine kaufen, die mit einer kleinen, als auch einer größeren Auswahl an Knopflochprogrammen auf Dich wartet. Wenn Du sehr viele unterschiedliche Knöpfe oder Knopflöcher zu bearbeiten hast, solltest Du eine Nähmaschine kaufen, die mit vielfältigen Knopflochprogrammen Deine Näharbeiten sehr leicht unterstützt. Die gängiste Variante bei Nähmaschinen ist die 4-Schritt Knopflochautomatik, womit Du 2 Sticheinstellungen erhältst, eine für die Knopfloch-Seiten und die zweite Einstellung ist für den Riegel eines Knopfloches.

Rückwärtsnähen

Rückwärtsnähen mit einer Nähmaschine kann auf verschiedene Art und Weise erfolgen und ist Modellabhängig. Neben den einfachen Nähmaschinen mit Grundausstattungsprogrammen, nebst einfacher Einstellung zum Rückwärtsnähen, kannst Du Dir auch eine Nähmaschine kaufen, die komplexer funktioniert und viel mehr Programme bereit hält, die zum Nähen und Sticken geeignet sind.

Überlege Die vorher, ob Du eine Nähmaschine kaufen möchtest, die ein Rückwärtsnähen per Drehrad oder mit Tastendruck über einen Hebel zulässt. Oftmals ist es ausreichend, wenn die Nähmaschinen nur ein paar Zentimeter rückwärts nähen. Somit wird der Stich gefestigt und die Naht hält auf jeden Fall besser.​

Welchen Arten von Nähmaschinen gibt es?

Unterschiede zwischen den verschiedenen Nähmaschinen-Arten können nicht immer auf den ersten Blick erkannt werden. Eine mechanische Nähmaschine kann dabei wesentlich übersichtlicher von ihrer Einstellung her sein, als zum Beispiel ein computergesteuertes Nähmaschinenmodell. Nähmaschinen besitzen zudem auch viele unterschiedliche Funktionen und eignen sich so vielleicht für diese, aber nicht für andere Näharbeiten.

Solltest Du Dir eine neue Nähmaschine kaufen und nicht wissen, welche die richtige für Deinen Gebrauch sein könnte, verschaffe Dir hier noch einmal kurz einen Überblick über die verschiedenen Nähmaschinen-Arten.

Freiarm-Nähmaschine

Wenn Du eine Freiarm Nähmaschine kaufen möchtest, erarbeitest Du mit dieser Maschine sehr viele rundgeschlossene Kleidungsstücke. Das können zum Beispiel Ärmel oder Hosenbeine sein, die Du einfach nähst. Selbst Taschen kannst Du mit einer Freiarmnähmaschine einfach aufnähen. Deshalb solltest Du immer eine Freiarm Nähmaschine kaufen, wenn Du überwiegend in diesem Bereich Näharbeiten ausführst. Hier findest Du gute Freiarm Nähmaschinen-Modelle.

Freiarm Naehmaschine kaufen

Es gibt aber auch Nähmaschinenmodelle, die sich problemlos durch Abnehmen eines Teils zum Freiarmnähen umfunktionieren lassen. Beachte dazu lediglich die Herstellerangaben, bevor Du eine solche Nähmaschine kaufen solltest. Freiarmnähmaschinen sind, wie der Name erahnen lässt, frei auf einer Stellfläche positionierbar und nicht wie zu Großmutters Zeiten in einem Tisch eingebaut. Hosenbeine und Ärmel lassen sich so bequem auf die Nähfläche ziehen.

Computer Nähmaschine

Computernähmaschinen werden elektronisch gesteuert, wobei Du die Nähstiche meistens von einem Display ablesen kannst. Die Bedienung einer Computernähmaschine ist Modellabhängig und wahlweise mit Touchscreen oder mit Einstellungstasten zur Optionswahl erhältlich. Du hast also die Qual der Wahl, wenn Du eine Computer Nähmaschine kaufen willst. Hier findest Du die 5 besten Computer Nähmaschinen.

Eine Computernähmaschinen besticht gegenüber mechanischen Nähmaschinen mit einem ganz besonderen Funktionsumfang. Computernähmaschinen warten auf mit einer ganzen Menge vorprogrammierten Sticharten. Die benötigten Bewegungsabläufe sind dabei als Programm in der Nähmaschine ausführbar. Der Vorteil bei einer Computernähmaschine ist, dass Du eine große Auswahl bezüglich der Sticharten wählen darfst. Gängige Nutzstiche sowie oftmals sogar schöne Zierstiche, haben die meistem Modelle bereits integriert.

Overlock Nähmaschine

Eine Overlocknähmaschine ist dazu da, um textile Stoffe schnell in einem Arbeitsgang zusammenzunähen, versäubern zu können und sehr genau abzuschneiden. Damit sparst Du Dir enorm viel Zeit, wenn Du auf die Schnelle professionelle Nähte erstellen möchtest. Solltest Du wenig Zeit haben und es muss bei Dir immer recht zügig die Naht sitzen, ist eine Overlock Nähmaschine kaufen eine perfekte Investition. Hier findest Du die 5 besten Overlock Nähmaschinen im Vergleich.

Overlock Naehmaschine kaufen

Früher wurden Overlocknähmaschinen überwiegend nur in der Näh-Industrie verwendet, was sich in der heutigen Zeit bereits gewandelt hat. Für jeden Privathaushalt werden Overlocknähmaschinen mittlerweile angeboten und können eine herkömmliche Nähmaschine nicht ersetzen, weil sie einige Funktionen, wie beispielsweise das Annähen von Knopflöchern nicht beherrscht.

Ihre Spezialität ist das präzise verarbeiten von Stoffkanten. Alle Overlocknähmaschinen sind ausgestattet mit mindestens vier Fäden und können so je nach Modelltyp mit 2,3,4, oder 5 Fäden gleichzeitig Sticharten erstellen.

Coverlock Nähmaschine

Eine Coverlocknähmaschine schneidet den Stoff im Gegensatz zur Overlocknähmaschine beim Nähen nicht gleichzeitig ab. Jedoch ähneln sich beide Maschinen ein wenig im Stichbild, da bei beiden Nähmaschinen die Fäden verkettelt werden. Eine Covernähmaschine ist, je nach Modelltyp, in der Lage mit 3 oder 4 Fäden gleichzeitig zu arbeiten. Dabei ist die Anordnung 3 Oberfäden und 1 Unterfaden.

Eine Coverlock Nähmaschine kaufen kannst Du Dir als Ergänzungsmodell zu Deiner bereits vorhandenen herkömmlichen Nähmaschine bzw. zur Overlocknähmaschine, um insbesondere Säume oder Kontrastziernähte effizient zu erstellen. Mit der Coverlocknähmaschine ist es leider nicht möglich unterschiedliche Sticheinstellungen zu wählen. So ist sie dennoch ein unschlagbares Zusatzgerät zu Deinem bestehenden Nähmaschinen-Equipment.​

Mini Nähmaschine

Mininähmaschinenmodelle gibt es tatsächlich wie Sand am Meer und sind ausgezeichnete Reisebegleiter, da sie schön handlich in jedes Handgepäck hinein passen. Ausgestattet sind sie meistens nur mit den wichtigsten Nutzstichen, eventuell noch mit einem Knopflochprogramm und je nachdem mit einem Rückwärtsgang.

Du kannst Dir eine Mini Nähmaschine kaufen für die kleineren Näharbeiten des Lebens zwischendurch oder wenn Du unterwegs bist, für Deine Handtasche. Mininähmaschinen sind speziell für Wenignäher konzipiert und benötigen wenig Platz. Zudem sind sie mit allen Funktionen einer herkömmlichen Haushaltsnähmaschine ausgestattet und im mittleren Preissegment zu finden.​

Kinder Nähmaschine

Wenn Kinder anfangen mit Stoffresten zu hantieren und offensichtlich Spaß am Nähen entwickeln, ist es ein neuer Entwicklungsschritt des Kindes, bei dem es gute motorische Fähigkeiten entwickeln kann. Möchtest Du demnach eine Kinder Nähmaschine kaufen, um Deinem Kind eine Freude zu bereiten, wähle ein qualitativ hochwertiges Modell aus, woran Dein Kind lange Freude hat. Hier findest Du die 5 besten Kinder Nähmaschinen.

Aber auch als Geschenk ist eine Kindernähmaschine immer eine tolle Sache! Mittlerweile gibt es Kindernähmaschinen die einer Freiarmnähmaschine für Erwachsene in fast nichts nachsteht. Ausgestattet mit Basisnähprogrammen oder durchschnittlich 6 bis 10 wählbaren Nähprogrammen, mit einfachem Drehregler zur Stichauswahl und Spulensystem, usw., sind Kindernähmaschinen verarbeitungstechnisch gleich zu setzen mit jeder herkömmlichen Nähmaschine.

Leder Nähmaschine

Das Material Leder ist eines der härtesten Materialien. Um Leder maschinell richtig bearbeiten zu können, musst Du eine Leder Nähmaschine kaufen, wenn Du nicht schon eine besitzt. Mit der optimalen Ledernähmaschine lässt sich das anspruchsvolle Leder leicht zusammennähen, aber auch problemlos flicken. Solltest Du viele Lederstoffe besitzen, lohnt sich die Investition. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du Kunstleder, oder echtes Leder bearbeiten möchest. Dank Freiarm-Funktion können selbst Anfänger leicht eine Ledernähmaschine bedienen.​

Industrie Nähmaschine

Eine Industrienähmaschine ist für die textile Industrie erbaut, um möglichst viel Textilien in kürzester Zeit zu berarbeiten. Dabei sitzen meist ausgebildete Näher bzw. Schneider hinter diesen Spezialmaschinen, da die Anforderungen an einer Bedienbarkeit der Industrienähmaschine sehr hoch ist. Industrienähmaschinen müssen härteste Dauereinsätze aushalten. Zudem beinhalten diese Maschinen spezielle Techniken, die bei einem privaten Einsatz nicht benötigt werden. Auch hinsichtlich der Größe unterscheiden sich Industrienähmaschinen zu haushaltsüblichen Nähmaschinen und sitzen oftmals fest in einem Spezial-Tisch ein​




​Auf unserer Startseite findest Du bestimmt Deine passende Nähmaschine.​