Tasche nähen – Inga

Auch als Nähanfänger kannst Du Dir eine individuelle Tasche nähen. Da die Tasche aus geraden Nähten besteht, ist sie auch wirklich nicht schwer zu nähen. Und mal ehrlich, Taschen und Stoffbeutel kann man doch nie genug haben, oder?

Tasche nähen

Mit dieser Anleitung kannst Du an einem Abend eine schöne Tasche mit kleinem Innenfach und hübscher Raffung fertigstellen! Bei der Stoffauswahl solltest Du Dich für etwas festere, glatte Baumwollstoffe entscheiden. Durch die 2 Lagen hat die Tasche eine gute Stabilität und kann auch schwerere Dinge gut und sicher transportieren.

Du benötigst:

  • 2 Stoffe für die Außenseite, z. B. 1 x unifarben und 1x gemustert oder geblümt
  • 1 Stoff für die Innenseite
  • Passende Nähgarne
  • Stoffschere (und eventuell kleine Schere für die Fädchen) oder Rollschneider mit Schneidematte, Lineal, Schneiderkreide, Stecknadeln, Wonderclips, Bügeleisen, eventuell Kamsnaps und Zange
Stoffbeutel

Maße Tasche:

Bei den Maßen kannst Du natürlich variieren. Ich habe die Größe für meine Tasche so gewählt,  dass sie insgesamt nicht zu groß ist, ich aber bequem Zeitschriften oder DIN A 4 Blätter oder auch einen Schnellhefter transportieren kann.

Die Nahtzugabe ist hier inklusive!

Tasche nähen Maße

Schritt-für-Schritt-Anleitung Tasche nähen:

Tasche nähen raffen

1. Für die Außenseiten der Tasche schneidest Du nun vier Stoffteile zu, 2 x eine Trapezform und 2 Rechtecke. Die Trapezformen legst Du nun mit den längeren Seiten nach oben und markierst jeweils die Mitte. Dann legst Du regelmäßige Falten in den Stoff und fixierst sie mit Stecknadeln. Die obere Seite muss nun ebenfalls eine Länge von 30 cm haben. Anschließend nähst du die Fältchen knappkantig (ca. 0,5 cm Nahtzugabe) fest. Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass die Fältchen sich nicht aufstellen. Daher vor jeder Falte noch einmal nachschauen und den Stoff gegebenfalls glätten!

2. Nun setzt Du jeweils einen gemusterten und einen unifarbenen Stoff mit den schönen Seiten zusammen und vernähst sie. Jetzt hast Du Vorder- und Rückseite der Außentasche. Nähe sie nun rechts auf rechts an den Seiten und am Boden zusammen. Die obere Naht lässt Du offen. An den Ecken lässt Du die Nadel im Stoff stecken, hebst das Füßchen, drehst den Stoff um 90 Grad, senkst das Füßchen wieder und nähst weiter.

3. Für das kleine Innenfach schneide einen Stoff in den gewünschten Maßen zu. Ich habe den Stoff in der Größe von 25 cm Breite und 40 cm Höhe zugeschnitten. Das ergibt ein fertiges Innenfach von ca. 22 x 18 cm. Lege den Stoff nun (rechts auf rechts) doppelt, so dass sich eine Größe von 25x40 cm ergibt. Nähe nun alle Seiten zusammen und lasse eine Wendeöffnung an der unteren Seite von ca. 4 cm. Die Ecken nun abschneiden und die Nahtzugabe ggf. etwas einkürzen. Die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nicht einkürzen. Das Innenfach nun wenden und die Ecken mit einem Kanten- bzw. Eckenformer schön ausformen. Anschließend das Innenfach bügeln und auf der gewünschten Stelle an der Stoffinnenseite platzieren. Nun nähe die Innentasche mit einem Geradstich auf und lasse die Oberkante frei. Die Wendeöffnung wird dabei automatisch verschlossen. Du kannst die Innentasche nun auch noch unterteilen. Nähe dabei immer von der unteren Naht nach oben, damit sich durch das Hochschieben des Stoffes keine Wulst bildet.

Tasche nähen Schritte

4. Vor dem Vernähen der Innentasche (blaue Karos) mit der Außentasche (Blumen) kannst Du nun noch ein Bändchen einnähen, an dem Du z. B. einen Schüssel oder ähnliches mit einem Karabinerhaken befestigen kannst. Schneide dazu einen Stoff mit den Maßen 30 x 3,5 Zentimetern zu und lege ihn rechts auf rechts doppelt, so dass sich eine Länge von 15 cm ergibt. Nähe nun die beiden Längsseiten knappkantig zu. Anschließend wendest Du den Stoff über die kurze, umgeklappte Seite mit Hilfe eines Stäbchens. Dann platzierst Du das Bändchen zwischen den rechts auf rechts gelegten Stoffen der Innentaschen und fixierst es mit einer Stecknadel.

Tasche nähen Innentasche

5. Lege jetzt die beiden Seiten der großen Innentasche rechts auf rechts.Nun nähst Du die beiden Seiten und den Boden zusammen. Unten im Boden lässt Du eine Wendeöffnung von 5 cm Breite. Überschüssige Nahtzugaben schneidest Du ab.

6. Wenn Du der Tasche mehr Tiefe geben möchtest, dann kannst Du die unteren Ecken der Tasche noch abnähen. Dafür greifst die Ecken, legst die Nahtzugaben übereinander und markierst eine Linie von ca. 7-8 cm. An dieser Linie steppst Du nun entlang und schneidest den überschüssigen Stoff ab. Das machst Du sowohl bei dem Außen- als auch bei dem Innenstoff.

7. Nun müssen die Innen- und Außentaschen zusammengesteckt werden. Bei der Außentasche liegen die schönen Stoffseiten innen, bei der Innentasche liegen die schönen Seiten außen. Stecke jetzt die Innentasche in die Außentasche und stecke sie am Rand fest.

Tasche nähen Boden

8. Bei den Henkeln habe ich mich für eine längere und breitere Variante entschieden, um die Tasche auch mal bequem über der Schulter tragen zu können. Dafür schneide 2 Stoffe mit den Maßen 60 x 14 cm zu und lege die Stoffe rechts auf rechts doppelt. Nähe sie jeweils an einer kurzen und einer langen Seite zusammen und wende sie anschließend mit einem Stäbchen auf rechts. Dann werden die Henkel gebügelt.

9. Markiere nun den Abstand auf dem Beutel, den die Henkel zum Rand haben sollen. Bei mir waren es 2 cm. Nun muss Du die Henkel auf jeder Seite jeweils zwischen den Außen- und Innenstoff schieben und bündig an oberen Stoffkanten fixieren. Achte darauf, dass die Henkel sich im Tascheninneren nicht verdrehen. Fixiere die Henkel auf Vorder- und Rückseite und steppe dann mit 1 cm Nahtzugabe fest.

10. Jetzt kannst Du die Tasche durch die Wendeöffnung wenden und diese dann knappkantig absteppen. Wenn Du es besonders akkurat machen möchtest dann kannst Du auch den Matratzen- bzw. Leiterstich benutzen.

11. Nun ist deine selbstgenähte Tasche fertig. Wenn Du möchtest kannst Du noch einmal oben um den Beutelrand herum nähen. Das kann hübsch aussehen und der innere Stoff kann nicht nach oben rutschen. Außerdem kannst Du noch 1 oder 2 Kamsnaps als Taschenverschluss anbringen.

Tasche nähen fertig

Viel Spaß beim Tasche nähen!

P.S.: Hier findest Du weitere Nähanleitungen.